Meldungen



Stolz auf die Eppenschlager Bürgerinnen und Bürger

Eppenschlag. „Die Bürgerinnen und Bürger hier sind sehr engagiert. Das sieht man schon beim Pfingstfest, das fast ausschließlich von den Vereinen und ihren Mitgliedern auf die Beine gestellt wird und in der ganzen Region ein Highlight ist“, so Eppenschlags Bürgermeister Christian Süß. „Oft hat man das Gefühl: je kleiner die Kommune, desto größer der Zusammenhalt“, unterstreicht MdB Thomas Erndl bei seinem Besuch. Knapp 1000 Menschen leben in Eppenschlag.

Aktuell wird das „Haus der Bäuerin“ neu hergerichtet und auch Maßnahmen im Bereich des Straßenausbaus sowie die Sanierung der Kläranlage, die sich Eppenschlag mit Kirchdorf im Wald teilt, stehen an. Mit Kirchdorf im Wald, das zum Landkreis Regen gehört, hat Eppenschlag viele Verbindungen: Unter anderem arbeiten die Feuerwehr sowie der Krieger- und Soldatenverein über die Landkreisgrenze hinweg zusammen. Das Miteinander laufe gut, berichtet Süß.

Beim Thema Breitband verspricht der Bürgermeister für die nahe Zukunft einen vollumfänglichen Ausbau. Schwierig gestaltet sich dafür der Erhalt der Grundschule, die über zwei Klassen verfügt. „Die Geburtenzahlen schwanken“, erklärt Süß. Den Kindergarten in Eppenschlag können Kinder ab zwei Jahren besuchen. Angetan zeigte sich Thomas Erndl vom Freizeitpark, „der einen schönen Treffpunkt für Jung und Alt darstellt.“

 

Bild: Im Eppenschlager Freizeitpark übergab Bürgermeister Christian Süß (r.) MdB Thomas Erndl (l.) ein Buch des Heimatdichters Schrönghamer Heimdal.

Team TE   |   18.09.2018

Neuigkeiten