Meldungen



MdB trifft OB

Deggendorf. Über 36.000 Einwohner hat die Stadt Deggendorf. „Die größte der 55 Kommunen, die zu meinem Wahlkreis gehören“, hält der Bundestagsabgeordnete Thomas Erndl fest. „Ich freue mich, dass es beim Antrittsbesuch bei OB Christian Moser im Deggendorfer Rathaus auch gleich einen Anlass zur Gratulation gibt.“ Denn die Geh- und Radwegebrücke in Deggendorf wurde in der Kategorie „Infrastruktur“ mit der Silbermedaille des „Deutschen Fahrradpreises 2018“ ausgezeichnet. „Das sind schon fast olympische Verhältnisse“, scherzten der Oberbürgermeister und der Bundestagsabgeordnete.

Bei einer ausgezeichneten Brücke möchte es Moser natürlich nicht belassen und blickt auf weitere Entwicklungsmöglichkeiten in seiner Stadt: Das Museum soll in Sachen Stadtgeschichte eine komplett neue Entwicklung erfahren. Die TH Deggendorf bereitet mit dem Bereich Digitalisierung schon die nächste Erweiterung vor, dies sei ein wichtiger Schritt für die ganze Region, so der Bürgermeister. Als Thema des Bundes haben beide Politiker auch den neuen Standort des THW im Blick. Die Stadt würde die Einrichtung gerne zwischen Fischerdorf und Natternberg ansiedeln. „Es handelt sich um eine sehr verkehrsgünstige Lage mit guter Anbindung an die Autobahnen“, hält Moser fest.

Egal ob A3, A92 oder B11, der Verkehrsknoten Deggendorf sei ein Thema, das die Menschen weit über die Stadt hinaus betreffe, darin sind sich Erndl und Moser einig und unterstreichen die Bedeutung der Deggendorfer Außenstellen der Autobahndirektion sowie des Straßenbauamtes für die weiteren Ausbauplanungen der Verkehrswege.

Auch die Deggendorfer Einheit der Bundespolizei sei für die „überregionale Stellung in Niederbayern wichtig“, stimmen Moser und Erndl überein und wollen hier größtmögliche Unterstützung für die Zukunft des Standortes leisten.

„Deggendorf ist ein Top-Standort und soll es auch bleiben. Ich unterstütze gerne die weitere Entwicklung“, fasst Erndl zusammen.  

 

Bild (Stadt Deggendorf): Vor dem Rathaus der größten Kommune des Bundeswahlkreises Deggendorf: Oberbürgermeister Christian Moser (l.) und der Bundestagsabgeordnete Thomas Erndl (r.).

JS   |   15.03.2018

Neuigkeiten