Meldungen



MdB Erndl „kassiert“ für den Kinderschutzbund

Deggendorf. „Einen hoffentlich gelungenen Auftakt in die Weihnachtszeit“ konnte MdB Thomas Erndl dem Kinderschutzbund Deggendorf bescheren. Auf Einladung von EDEKA absolvierte der Bundestagsabgeordnete ein „Praktikum“ im Deggendorfer EDEKA Markt, der von der Familie Oswald geleitet wird. Eine halbe Stunde lang durfte sich Erndl an die Kasse setzen. Die Geldbeträge, die der Abgeordnete in der Zeit kassierte, kamen dem Kinderschutzbund Deggendorf zu Gute. „Da war die Motivation natürlich besonders hoch, wenn man weiß, dass es für einen guten Zweck ist. Ich möchte betonen, dass ich vorher nicht geübt habe!“, hielt Erndl fest. Unter fachkundiger Anleitung von Marktleiter Siegfried Oswald bestand der MdB sein Praktikum mit Bravour: Am Ende durfte sich der Kinderschutzbund Deggendorf, vertreten von der Vorsitzenden Yvonne Pletl und deren Stellvertreterin Gerti Iglhaut, über 1200 Euro freuen. Mehr als 870 Euro hatte Erndl kassiert, den Rest legte EDEKA Oswald drauf. Thomas Erndl war dankbar für die Spende und um eine interessante Praxiserfahrung reicher: „Da muss man schon auf Zack sein, die Produkte und die Abläufe kennen, sonst wird die Schlange an der Kasse immer länger. Mir hat es Spaß gemacht!“ Im Anschluss an die Scheckübergabe folgte mit Vertretern von EDEKA Südbayern sowie der Kaufmannsfamilie Oswald ein Marktrundgang mit anschließendem Gespräch. Die Zukunft der Versorgung mit Lebensmitteln im ländlichen Raum war dabei ein zentrales Thema.

 

Bild: MdB Thomas Erndl (vorne) kassierte für den guten Zweck. Über die Schulter schauten ihm dabei (v.l.n.r.) die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Deggendorf, Yvonne Pletl-Schäfer, Siegfried Oswald jun., Bernhard Himmelstoß, Verkaufsleiter EDEKA Südbayern und Siegfried Oswald sen.

JS   |   16.11.2018

Neuigkeiten